Stefanie Land-Hilbert

x

Stefanie Land-Hilbert left the JFKI in 2014. She is now a research associate at the University of Potsdam in the Department of English and American Studies and can be reached at landhilb@uni-potsdam.de.

Stefanie Land-Hilbert studierte Nordamerikastudien, Politikwissenschaft und Anglistik in Heidelberg, Sydney und Berlin. Ihr durch die Studienstiftung gefördertes Magisterstudium schloss sie 2010 an der Freien Universität Berlin mit Auszeichnung ab. Derzeit promoviert sie an der Universität Potsdam zum Wandel der Darstellung der indigenen Bevölkerungen Australiens und Kanadas in Schulbüchern. Die Promotion wird im Rahmen eines sdw-Stipendiums für NachwuchswissenschaftlerInnen durch das BMBF gefördert. Frau Land-Hilbert war als Studienberaterin und Fremdsprachenassistentin tätig und hat ehrenamtlich in verschiedenen Bildungsprojekten mitgewirkt. Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem an die UBC, die University of Victoria, die University of Melbourne und das Transforming Cultures Centre der UTS. Zu ihren Forschungsinteressen gehören die amerikanische, australische und kanadische Kulturgeschichte, Erinnerungspolitik, Bildungsgeschichte und postkoloniale Literatur.

Veranstaltungen im WS 2013/14:

"The Dirty '30s: The Great Depression in Canada" (B.A. Vertiefungsseminar)