Springe direkt zu Inhalt

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) im Fach Amerikanistik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

News vom 27.03.2020

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist eine vom Freistaat Bayern anerkannte nichtstaatliche Universitätin kirchlicher Trägerschaft. Exzellente Forschung, internationale Ausrichtung, hervorragende Lehre und ideale Studienbe-
dingungen zeichnen uns aus. An acht Fakultäten steht unseren 5000 Studierenden ein breites Fächerspektrum offen. Wirbeschäftigen 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher konfessioneller und weltanschaulicher Prägung. Auf
der Grundlage einer christlichen Sicht des Menschen steht die KU als engagierte Universität für eine Wissenschafts- und
Bildungskultur der Verantwortlichkeit.
An unserer Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät am Lehrstuhl für Amerikanistik
ist zum1. Oktober 2020 eine Vollzeitstelle (100%) alsLehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)im Fach Amerikanistikunbefristet zu besetzen. Dienstort ist Eichstätt. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraus-
setzungen kann die Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Akademischen Rätin / zum Aka-
demischen Rat in der Besoldungsgruppe A 13 erfolgen. Andernfalls ist die Einstellung in einemprivatrechtlichen Arbeitsverhältnis bei gegebenen tariflichen Voraussetzungen in der Entgelt-
gruppe 13 TV-L vorgesehen.Die KU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Deshalb
werden Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung gebeten.
Ihre AufgabenEine engagierte Mitarbeit an allen Belangen des Lehrstuhls wird erwartet. Dazu zählen ins-
besondere:• Lehre in Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen,
• Mitwirkung bei der Betreuung der Studierenden und Prüfungen (u.a. Staatsexamen),• Mitarbeit an Forschungsprojekten und den verschiedenen Dienstaufgaben des Lehr-
stuhls (z.B. Lehrplanung, Akkreditierung usw.),• Aufbau eines postkolonialen und kanadistischen Lehrangebots,
• Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung,• Forschung und Postdoc Weiterqualifikation (Habilitation) im Bereich der Amerikanis-
tik,• Bereitschaft zur Mitarbeit in interdisziplinären Verbundforschungsprojekten.Ihr ProfilErwartet wird ein literatur- und kulturwissenschaftliches Profil in der Amerikanistik mit erkenn-
barem Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit. Die Einstellungsvoraussetzungen sindneben einem einschlägigen erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium eine überdurch-
schnittlich abgeschlossene Promotion im Fach Amerikanistik/American Studies sowie im An-
schluss eine hauptberufliche Ausübung einer mindestens zweijährigen wissenschaftlichen Tä-
tigkeit im einschlägigen Fach.Erwünscht sind Forschungsschwerpunkte in den Bereichen American Drama/Theater, Visual
Culture Studies, Race and Diaspora Studies, Media Studies sowie Theorien von Ort/Raum inamerikanischer Literatur und Kultur. Eine überdurchschnittliche Fähigkeit zu wissenschaftli-
chem Arbeiten auf Post-Doc-Niveau wird ebenso erwartet wie pädagogische Eignung und In-
teresse an der Weiterentwicklung von Lehrangebot und Studiengängen.Unser Angebot
• attraktiver und teamorientierter Arbeitsplatz in einem modernen universitären Umfeld
• interessantes, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabenspektrum
• breit gefächertes internes und externes Weiterbildungsprogramm
• Fürsorge- und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
Ihre Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15.05.2020per E-Mail über hildegard.niegsch@ku.de an Frau Prof. Dr. Kerstin Schmidt (bitte alle Unter-
lagen in einer pdf-Datei). Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss desEinstellungsverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernich-
tet.Alle Bediensteten der KU sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Cha-
rakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei derErnennung von Beamten sowie bei der Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; die KU
ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.
Die KU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit
von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im
Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

3 / 5