Studie von GSNAS-Doktorand Manuel Funke auf VoxEU.org

News vom 03.12.2015

Der GSNAS-Doktorand Manuel Funke und seine Co-Autoren Moritz Schularick und Christoph Trebesch haben die Ergebnisse ihrer neuen Studie über die politischen Folgen von Finanzkrisen auf VoxEU.org veröffentlicht.

Die Studie untersucht das Wahlverhalten in 20 Industrienationen mit Hilfe eines Datensatzes, der bis in die 1870er zurückgeht und über 800 Wahlen umfasst. Unter Berücksichtigung von bereits existierenden Daten zu Finanzkrisen und öffentlichen Protesten finden die Autoren, dass Finanzkrisen politische Instabilität schaffen. Darüber hinaus identifizieren die Autoren die Zugewinne bei rechtsextremen Parteien und die Fraktionalisierung von Parlamenten als die deutlichsten Merkmale dieser politischen Instabilität.

26 / 94
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
banner_daad_de
banner_edp-einstein