Constructing Uncle Sam

Constructing Uncle Sam: Inhalte, Mittel und Wege des Kulturtransfers zwischen Großbritannien und den USA im 19. Jahrhundert

Leitung

Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl

Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen anhand ausgewählter Untersuchungsbereiche Inhalte, Mittel und Wege des Kulturtransfers zwischen Großbritannien und den USA im 19. Jahrhundert rekonstruiert werden, um Aufschluß über die soziokulturelle und mentale Fundierung der sich Anfang des 20. Jahrhunderts herausbildenden anglo-amerikanischen "special relationship"; zu gewinnen. Die ausgewählten Untersuchungsbereiche (Weltausstellungen, Karikaturen, Reiseberichte) und die dazu gehörenden spezifischen Quellenarten eröffnen Einblicke in die charakteristischen Elemente der Selbst- und Fremdwahrnehmung, sie erlauben die Analyse der Mittel und Methoden der Selbst- und Fremddarstellung und sie lassen einen Vergleich der jeweiligen Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung zu. Über die inhaltliche Rekonstruktion der Auto- und Heterostereotypen sollen Veränderungen in den soziokulturellen Deutungsmustern Großbritanniens und den USA erfaßt werden und die Frage nach den ideellen Ursachen des Wandels in den Beziehungen zwischen Großbritannien und den USA beantwortet werden.

Weitere Informationen durch die Abt. Geschichte.