Prof. Dr. Kathy-Ann Tan

Kathy-Ann Tan

Gastprofessorin (Vertreterin Prof. Haselstein)

Adresse
Lansstr. 7-9
Raum 218
14195 Berlin

Akademischer Werdegang

2014

Habilitation im Fach Amerikanistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen mit der Lehrbefugnis (venia legendi ) „Nordamerikanische Literatur und Kultur“. Habilitationsschrift: “Re-Configuring Citizenship: Nationhood and Post-national   Imaginaries in North American Prose, 1850 – 2010"

 

2008

Promotion im Fach Amerikanistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen mit der Dissertation The Nonconformist’s Poem: Radical ‘Poetics of Autobiography’ in the Works of Lyn Hejinian, Susan Howe and Leslie Scalapino  (“ summa cum laude ”)

 

2002

Master of Letters (M. Litt.), School of English, University of Dublin, Trinity College, Ireland, mit der Magisterarbeit “Perception and the Lyrical Imagination in the Poetry of Jorie Graham”

 

1999

B.A. (Hons) in English, Magdalene College, University of Cambridge, UK, mit der Bachelorarbeit, “Motherhood and Northern Ireland in Medbh McGuckian’s Poetry”


Drittmittelakquise                                 

2016

FONTE Stiftungsgastprofessur für Amerikanistik/ Cultural Studies/

Gender Studies an der Institut für Anglistik und Amerikanistik,

Humboldt-Universität zu Berlin

 

2015

Fulbright Senior Scholar Research/Travel Grant, University of

California, Irvine, USA. Forschungsprojekt: “The Aesthetics of

Decolonization: Performance, Affect and Perception”

 

2015

Mitveranstalterin, “Unlearning Racialized and Gendered

Intimacies” mit Queer/Gender e.V., Berlin (gefördert von der

Amadeu Antonio Stiftung)

 

2014 – 2016

DFG-Wissenschaftliches Netzwerk “Environmental Crisis and

the Transnational Imagination”, Mitglied

 

Beruflicher Werdegang                                  

04/2017 –

09/2017

Vertretung der W3- Professur für amerikanische Literatur am

John-F.- Kennedy-Institut für Nordamerikastudien, FU Berlin

 

10/2016 –

03/2017

Visiting Lecturer, Bard College Berlin

 

 

04/2016 –

09/2016

FONTE Stiftungsgastprofessorin, Institut für Anglistik und

Amerikanistik, Humboldt-Universität zu Berlin

10/2014 –

09/2015

Vertretung der W2-Professur für Amerikanistik an der

Bergischen Universität Wuppertal

 

2008 –

09/2014

 

Akademische Rätin auf Zeit in der Abteilung für Amerikanistik

der Eberhard Karls Universität Tübingen

2004 – 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Englisches Seminar, Abteilung für

Amerikanistik, Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Forschungsschwerpunkte

18th – 21st Century North American Literatures and Cultures, Postcolonial Studies and
Anglophone Cultures, Citizenship Studies, Critical Race Theory, Visual Studies and
Performance, Language Poetry, Autobiography/Life Writing, Gender and Queer Studies